×

Nachricht

PDO driver not supported by Falang yet. Use MySQLi driver.

Dragolino-News: Booklet fertig – Forschungsförderungsantrag „in der Mache“ - alle Partner des ersten Erasmus Antrags wollen noch mal mitspielen.

Auszug aus der Einführung zum Booklet:

„Nachfolgend wird ein Spiel-Rahmen eröffnet für Schüler, Studenten und Erwachsene, mithin für den Großteil der Gesellschaft. Zunächst wurde „Dragolino – Science Quests nicht nur für Kids“ konzipiert als Möglichkeit, den Einschränkungen der Corona-Pandemie im Bereich der schulischen Bildung zu begegnen.

Die Essenz des Spieles wird in einem Forschungsförderungsantrag zusammengefasst, zu finden im Anhang. Der Spiel-Rahmen ist so ausgestaltet, dass jedermann teilnehmen kann, mit eigenem Spiel-Projekt oder mitmachend. Allein oder im Team. Teilnehmer können nach Gesetz etwa 400 Euro wöchentlich „verdienen“, steuerfrei, wenn eine positive Bescheidung der dafür zuständigen Verwaltung vorliegt.

Der Spiel-Rahmen bündelt mehrere Ansätze, denn er verfolgt auch mehrere Ziele. Er erstreckt sich über Wissenschaften hinaus auf Sagenschaften, Mythologien und Kosmologien mit Zielen der Überprüfung, ob, wie und wie weit damit intrinsische Wahrnehmungsschwächen in Wissenschaften aufgelöst werden können und so der Weg frei gemacht werden kann für nachhaltige Lösungen zu aktuellen Problemen von Erde und Menschheit, des Einzelnen und seiner Gemeinschaften, seiner Beziehungen. Angesprochen sind somit auch Beziehungen zu Partnern, Familien, Dorfgemeinschaften und selbst über Länder hinaus, also lokal, regional, global.

Im Weiteren dient das Spiel zur Erforschung, ob und wie dieses offene Konzept von Untersuchungsmöglichkeiten zu nachhaltigen Lösungen führen kann, die sich aus Synergetik, Kybernetik, Schwarmintelligenz, Kohärenz und Synästhesie ergeben.

Basierend auf der Vermutung, heutige Probleme der Erde und der Menschheit seien mindestens auch verursacht durch Selbstbeschränkungen der Wissenschaften – vermutlich intrinsische Wahrnehmungsschwächen – untersucht der Gang der Darstellung dabei eine Reihe von Indizien-Ketten, die jeweils vertiefter Untersuchung offenstehen und auch Einladen zur Ergänzung und Ausweitung. Die Verwendung narrativer Elemente dient dabei der Verdeutlichung einerseits, stellt anderseits den Versuch der Erschließung synästhetischen Potentials für die Leserschaft dar.

„Dragolino – Science Quests nicht nur für Kids“ fußt im Weiteren auf der Vermutung einer Verschränkung heutiger Probleme von Gemeinschaften mit Problemen des Einzelnen. Hermeneutische Zirkel werden auf systemische Zusammenhänge untersucht. Systemisch im Sinne von integral, also in der Zusammenschau personaler und transpersonal-gesellschaftlicher, öffentlicher und innerer Aspekte. Dem Rechnung tragend versteht sich das Spiel auch als Beitrag zur Gesundheitsförderung, einer Salutogenese, im Sinne der von Aron Antonowsky initiierten Untersuchungen. - „Salutogenese bezeichnet einerseits eine Fragestellung und Sichtweise für die Medizin und andererseits ein Rahmenkonzept, das sich auf Faktoren und dynamische Wechselwirkungen bezieht, die zur Entstehung und Erhaltung von Gesundheit führen.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Salutogenese – Verbunden mit der Hoffnung, es möge in „gutem Sinne“ ansteckend wirken. Das Kohärenzgefühl ist ein zentraler Aspekt in der Salutogenese von Aaron Antonovsky. Nach Antonovsky hat Kohärenz drei Aspekte“

Das Booklet zu Dragolino ist zugleich eine Einführung in Synästhesie, Kohärenz, Schwarmintelligenz, Kybernetik und Metasystemanalyse sowie Wissenschaftsgeschichte, Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsphilosophie. Unser Bewusstsein ist die semipermeable Membran zwischen dem Einzelnen und dem Universum. Darum ist Dragolino auch integral angelegt. Im folgenden ist das Inhaltsverzeichnis und Einführung zu finden.

Viel Spaß beim Schnuppern!

(c) Michael Etzbach